• Facebook Reflection
  • Trip Advisor Social Icon

località Cà Gennara 18

40046 Capugnano fraz. di Alto Reno Terme (BO)

Contact us

Our address

We accept

Follow us

TEL: +39 3334145415   

E-MAIL: info@cagennara.com

Show More

© 2017 CA-GENNARA

FRÜHSTÜCK MIT SELBSTGEMACHTEN
BIO-PRODUKTEN AUS DER REGION

Ca 'Gennara liegt in der kleinen Gemeinde Capugnano, die zu Porretta Terme gehört. In diesem Gebiet wurden in der Vergangenheit viele Kastanienbäume angebaut und bewirtschaftet. Heute ist allerdingers der grösste Teil der Kastanienwälder ungenutzt bis auf einige wenige Gebiete, die von ein paar älteren Einheimischen mit Leidenschaft und Hingabe gepflegt und bewirtschaftet werden und die somit diese historische Tätigkeit aufrecht erhalten.

 

Beim Spaziergang durch die Wälder rund um Ca 'Gennara man kann noch die kleinen Gebäuden aus Steinquadern und Holzbohlen sowie die alte Öfen finden in denen die Kastanien nach der Ernte getrocknet und gelagert wurden.

Einige Einheimische stellen immer noch das Kastanienmehl her, aus dem die köstlichen Torten gemacht werden.

Die Kastanien, Buchen, Eichen Haine und einige Tannen bilden das ideale Umfeld für Pilze und Trüffel, die reich vorhanden sind.

Auf den zahlreichen Herbstfeste in der Region werden die "Früchte des Waldes" gefeiert und angeboten.

Die weiten Täler und Ebenen mit ihrer natürlichen Flora und Fauna gehört zu den grünsten Gebieten von Italien, die viele wilde Tiere wie Hirsche, Rehe, Hirsche, Wildschweine und sogar einigen Wölfen beherbergen.

Hinter Ca 'Gennara finden Sie den CAI-Wanderweg, der Porretta Terme mit Castelluccio verbindet und auf dem man auch die bekannte Kapelle Madonna del Faggio erreichen kann, einem Ort der Ruhe und Enspannung in mitten des Waldes.

 

Weiter religiösen Gebäude finden sich in Capugnano mit der Kirche San Michele Arcangelo und dem Oratorium SS Crocefisso aus dem späten Mittelalter, Renaissance, wo sich seit einigen Jahren der wichtige " Convegno di Capugnano", der Wiederentdeckung der Kultur und Traditionen verschrieben hat.

Das Örtchen „Le Croci“, ein kleines Dorf mit einem Dutzend Häusern, ist der Geburtsort des Vaters von Guglielmo Marconi und im Ort Olmo existieren noch alte ländlichen Gebäude des sechzehnten Jahrhunderts, die jetzt restauriert wieder einige der ursprünglichen architektonischen Elemente zeigen.

Capugnano liegt am Berg Piella, 1198m, von dessen Gipfel man eine wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Täler hat.

In der Nähe entspringt eine Quelle dessen Wasser in der Thermen von Porretta zu Heilzwecken verwendet. Dieses Wasser nennen die Einheimischen Puzzola was soviel bedeuted wie stinkend, da das Wasser sehr schwefelhatig ist.

 

Geschichtlich ist überliefert, das das Gebiet in der Zeit vor der Vereinigung Italiens von vielen Schmuggler der toskanischen Emilia bereist wurde.

In dem Haus in dem sich heute unser B & B befindet lebte eine Frau Gennara, die eine Art Trattoria zur Bewirtung der Reisenden unterhielt und dem Haus seinen Namen gab.

CA' GENNARA E CAPUGNANO